Wildberry Tours (Anzeige)


MONGOLEI
EINREISEBESTIMMUNGEN
 

Ab dem 01. September 2013 dürfen Inhaber eines deutschen Reisepasses mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten für 30 Tage ohne Visum in die Mongolei einreisen.

Personen, die länger als 30 Tage in der Mongolei bleiben, müssen ein entsprechendes Visum bei der Botschaft der Mongolei in der Bundesrepublik Deutschland beantragen. Eine entsprechende Einladung ist bei der mongolischen Immigrationsbehörde im Voraus zu beantragen.

Wer die Aufenthaltsfrist von 30 Tagen in der Mongolei überschreitet, muss bei der Ausreise eine Strafe bezahlen. Das Visum wird ausschließlich von der Botschaft der Mongolei in Berlin erteilt. Die mongolischen Honorarkonsuln in der Bundesrepublik Deutschland sind nicht befugt Visum zu erteilen.

 

Botschaft der Mongolei
Konsularabteilung

Hausvogteiplatz 14, 10117 Berlin

Residenz: Dietzgenstraße 31
13156 Berlin (Niederschönhausen)

Tel. 030-474806-20
Fax 030-474806-26

eMail Mongolbot@aol.com
Internet www.botschaft-mongolei.de

Mission Permanente de la Mongolie
4, Chemin des mollies
CH-1293 Bellevue (Genf) / Schweiz
Tel.: +41 - 22 - 7741974
Fax: +41 - 22 - 7743201
eMail: mission.mongolia@itu.ch

Ambassade de Mongolie
Avenue Besme 18
1190 Bruxelles / Belgien
Tel.: +32 - 2 - 3446974
Fax: +32 - 2 - 3443215
eMail hanibal01@infonie.fr

Botschaft der Mongolei
Fasangartengasse 45
A-1130 Wien / Österreich
Telefon +43-1-5352807, 5353007, 5353012 o. 5353013
Fax +43-1-5353006
eMail: office@embassymon.at

Honorary Consul of Mongolia
Mr. J. G. Brummeihuis
Notarissen De Cuserstraat 5
Postbus 71094
1008 88 Amsterdam / Niederlande
Fax: +31 - 20 - 6449638

 

Um einen Antragsformular für ein mongolisches Visum (gültig für jede Art von Reisen) zu erhalten, wird empfohlen die oben genannten Stellen mit einem vorfrankierten Rückumschlag für Zurücksendung anzuschreiben. Es besteht auch die Möglichkeit das Formular zu den konsularischen Sprechstunden bei den oben genannten Stellen zu erhalten. Die Botschaft bittet ausdrücklich, dass das Formular vollständig ausgefüllt und persönlich unterschrieben wird.
Antragsformular (PDF-Datei)
Wenn die Unterlagen per Post eingereicht werden, beträgt die Visabearbeitungsdauer nach dem Eingang der kompletten Unterlagen ca. 7-10 Tage. Bei Sofortbearbeitung (2-3 Tage nach Eingang der Post) eines Visumantrages wird ein Zuschlag von 100% zu den normalen Gebühren erhoben. Die Inhaber von Diplomaten- und Dienstpässen erhalten ein zum Zweck ihrer Reise entsprechendes Diplomaten- bzw. Dienstvisum gebührenfrei. Das Visum wird zu den konsularischen Sprechstunden bei den oben genannten diplomatischen Vertretungen sofort erteilt, falls alle notwendigen Bestimmungen entsprechend erledigt sind.

 

EIN- und AUSREISE:
Es ist erforderlich einen ausgefüllten Antragsformular mit ·
  • dem Reisepass, der mindestens noch 12 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist
  • 1 Lichtbild
  • Visagebühren in bar, Verrechnungsscheck (siehe Gebühren) oder Vorabüberweisung.
  • falls per Post einen vorfrankierten Rückumschlag für Zurücksendung des visierten Passes

 

Bei Dienst-, Geschäftsreisen (bis 3 Monate möglich) und bei touristischen Reisen (bis 1 Monat möglich):
Für Reisen bis 30 Tage ist eine Einladung nicht notwendig. Bei Reisen länger als einen Monat muss der hiesigen Botschaft zusätzlich von dem Konsularamt des Ministeriums für Auswärtige Beziehungen der Mongolei eine Bestätigung unbedingt vorliegen. Ein Einladungsschreiben der Firma/ des Reiseveranstalters ist nicht genügend. Die einladende mongolische Firma/Reiseveranstalter muss bei der genannten Stelle schriftlich eine Einladung mit allen notwendigen Daten der/des Reisenden einreichen. Die Bestätigung der Einladung durch das mongolische Konsularamt kommt der Botschaft direkt zu. Falls die einladende Stelle eine Staats-. Regierungsbehörde ist und die Reise dienstlich (offiziell), so ist eine amtliche Einladung dieser Behörde ausreichend, d.h. keine Bestätigung vom Konsularamt ist notwendig.

 

Bei privaten Besuchsreisen (bis 1 Monat möglich):
Eine amtlich beglaubigte Einladung der mongolischen Behörden aus der Mongolei ist erforderlich. Falls nicht, so sollte die vollständige Anschrift der/des Einladenden vorliegen.

 

DURCHREISE (TRANSIT) (für 7 Tage):
Ein Transitvisum berechtigt ausschließlich die Durchreise für bis 7 Tage. Dieselben Unterlagen, wie bei der Ein- und Ausreise, müssen eingereicht werden.
Für die Erstellung eines Transitvisums ist maßgebend, dass das Visum des Reiseziellandes (China und Russland), dass im Anschluss an die Mongolei besucht wird, bereits ausgestellt ist.

 

EINREISE (für einen Aufenthalt länger als 3 Monate):
Ein Einreisevisum wird grundsätzlich an jene Antragsteller ausgestellt, die länger als 90 Tage in der Mongolei bleiben. In diesen Fällen wird ein einen Monat gültiges Einreisevisum, welches vor Ort durch die mongolischen Behörden dann verlängert wird, ausgestellt.

 

Visagebühren

Bis 30 Tage
Einmalige Ein- und Ausreise 60,- Euro
Zweifache Ein- und Ausreise 90,- Euro

Länger als 30 Tage
Mehrmalige Ein- und Ausreise bis 90 Tage 100,- Euro
Mehrmalige Ein- und Ausreise bis 180 Tage 110,- Euro
Mehrmalige Ein- und Ausreise bis 360Tage 130,- Euro

Transitvisa
Einmalige Durchreise 55,- Euro
Zweifache Durchreise 60,- Euro
Mehrfache Durchreise 65,- Euro

Für die Expressbearbeitung wird ein Zuschlag in Höhe von 40,- Euro erhoben. Die Visagebühren können in bar, als Verrechnungsscheck oder per Banküberweisung bezahlt werden.

Bankverbindung 
Empfänger:    Botschaft der Mongolei
Geldinstitut:   Deutsche Bank AG
Kontonummer:   0794933
Bankleitzahl:       100 700 00
Verwendungszweck: Name  und Verwendungszweck
 
 
Ab dem 1.Februar 2008 wird die Botschaft der Mongolei keine Schecks annehmen, deshalb bittet die Botschaft um Bezahlung nur in Bar oder per Bank- Überweisung.

 

 

 

Stand: 9. November 2007
© Botschaft der Mongolei in Deutschland

Ausländer (in deren Heimatland es keine mongolische Vertretung gibt) die für 30 Tage privat, geschäftlich oder touristisch in die Mongolei reisen , können Notfalls auch Visas bei den internationalen Grenzübergängen der Mongolei: Buyant Ukhaa Flughafen (Ulaanbaatar), Altan Bulag im Norden und Zamyn Uud im Süden bekommen. Transitvisas werden für 14 Tage ausgestellt (Da es in der letzten Zeit hierzu Unklarheiten gegeben hat, ist eine vorherige Absprache mit den Diplomatschen Vertetungen der Mongolei notwendig).
Reisende, die länger als 30 Tage in Mongolei wollen, können für 15 US$ das Visum um eine Woche verlängern, für jeden weiteren Tag müssen 2 US$ extra bezahlt werden.

VISAGEBÜHREN:

Sofortbearbeitung

Ein- u. Ausreise

100 US$

Durchreise

60 US$

Wenn das Visum ausgestellt ist, so hat man drei Monate Zeit zur Einreise. Danach wird das Visum ungültig.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die Mongolei ein Visum, das bei der Mongolischen Botschaft in Berlin beantragt werden kann. In Ausnahmefällen werden Visa auch am Flughafen in Ulan Bator ausgestellt, jedoch zu höheren Gebühren (50 US-Dollar). Bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen müssen Besucher sich in den ersten sieben Tagen zwingend beim Ministerium für Justiz und Inneres, Ausländerbüro Ulan Bator, anmelden und vor der Ausreise wieder abmelden.

Die Ein- bzw. Ausreise ist für Ausländer nur möglich über:

In der Mongolei empfiehlt es sich, den Reisepass mit den entsprechenden Aufenthaltsstempeln (Visum, Registrierung bei der Polizei etc.) ständig mit sich zu führen, da unvorhergesehene Kontrollen durch die Polizei vorkommen und das Fehlen entsprechender Papiere zu vorübergehender Festnahme führen kann.

Einreisebestimmungen für ausländische Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern


   

zu MongoleiOnline

Copyright © 1997-2016 Frank Voßen
Last Update: 10. Januar 2016